Ortsbeschreibungen  in  deinen Geschichten

Sicherlich kennst du das: In einer Geschichte beschreibt deren Autor lang und breit, wo du dich gerade befindest, wie die Hauptperson über diesen Ort denkt usw. Jedenfalls ist diese Ortsbeschreibung so lang, fass du am Ende nicht mehr weisst, wie sie begonnen hat. 
Um diesen Fall des Leser-Einschlafens zu verhindern, achte darauf, dass zwar das Wesentliche eines Ortes beschrieben ist, auch einige wichtige oder auffallende Details sind erlaubt, aber ein Teil der Fantasie des Leser überlassen wird.